bolayvorsorgend.

Der Klimaschutz ist eine der ganz großen aktuellen Herausforderungen der Menschheit. Auch in Ostfildern haben Schülerinnen und Schüler an einem Freitag dafür demonstriert. Wir sind seit Jahren im Klimaschutz aktiv: zum Beispiel mit ausschließlich Ökostrom in städtischen Gebäuden. Viele Projekte wie neue Kitas oder die Kläranlage sind klimaneutral. Der städtische Fuhrpark – einschließlich meines eigenen Dienstwagens – ist oder wird auf Elektroantrieb umgestellt.

Auf das Dach der neuen Sporthalle in Nellingen kommt eine große Photovoltaik-Anlage. Die Bürgerenergiegenossenschaft wird die Anlage bauen. Vom Hallenbad Nellingen aus werden nicht nur das gesamte Schulzentrum, sondern auch die umliegenden Häuser und die technische Akademie mit Wärme und Strom aus Holzhackschnitzeln versorgt.

In der Verwaltung habe ich ein neues Sachgebiet „Klimaschutz und Mobilität“ geschaffen. Damit will ich auch nach außen zeigen, welchen Stellenwert diese Fragen haben.

In einem Gründerzentrum sehe ich sehr viel Potenzial.

Die Stadtverwaltung allein kann es bei diesem Thema aber nicht schaffen. Denn die Stadt selbst ist gerade einmal für 4 Prozent des gesamten Stromverbrauchs in Ostfildern verantwortlich. Entscheidend sind also die anderen 96 Prozent. Daher beraten wir Bürgerinnen und Bürger über ihre eigenen Möglichkeiten zuhause. Es geht um „3 E“: Erzeugung, Einsparung und Effizienz.

Die Stadtwerke werden einen „Ostfildern-Strom“ anbieten – natürlich als reiner Ökostrom. Das wird bei vielen Bürgerinnen und Bürgern auf ein großes Interesse und Nachfrage stoßen.

In der Bio-Ökonomie gibt es Chancen für Ostfildern. Bio-Ökonomie bedeutet die Verknüpfung unserer bestehenden Landwirtschaft mit digitaler Infrastruktur. So könnte im Gewerbegebiet Scharnhausen West ein Gründerzentrum mit diesem Schwerpunkt entstehen. Zusammen mit den Experten der Uni Hohenheim sehe ich hier viel Potenzial.

Einkaufen vor Ort stärkt nicht nur den Handel, sondern ist auch klimafreundlicher als jeder Online-Versand. Ich will Wege suchen, wie der Ostfilderner Einzelhandel noch besser bei der Förderung von Bus und Bahn eingebunden werden kann.

Wir sind aktiv im Projekt „1.000 Bäume für Ostfildern“. Blühstreifen helfen den Insekten. An den Grundschulen wird Umweltbewusstsein gelehrt. Die Aktion „Ostfildern räumt auf“ war ein erster Erfolg. Diese soll nun regelmäßig stattfinden. Auch Sauberkeit ist ein Beitrag zum Umweltschutz. So kann Klimaschutz überall gelingen.

Christof Bolay
Panoramastr. 51/1
73760 Ostfildern
christof.bolay@web.de

Social-Media: